Inside Partner

Nachwuchsforum Bildungsforschung, Differenzierung der Grundmotive Anschluss, Leistung und Macht mithilfe eines multidimensionalen Forced-Choice Formats

Eventbild

Datum: 29.05.2018 um

Veranstaltungsort: Universität Siegen, AR-NB 0103 Siegen, Adolf-Reichwein-Campus
Jungen wollen am Schulhof Abenteuer erleben, Mädchen sitzen lieber quatschend im Baumhaus beisammen. Jungen wollen Unbekanntes erkunden, Mädchen wollen alles ganz genau wissen. Jungen lieben den Wettbewerb, Mädchen Anerkennung. Die Beantwortung der Frage, ob es sich bei solchen Aussagen um reine Klischees oder um geschlechtsspezifische Präferenzen handelt, ist bis heute ungeklärt – und das, obwohl die Frage bereits vor über 20 Jahren erstmalig in der Motivationspsychologie diskutiert wurde. Dabei bietet die thematische Fokussierung auf die Person-Umwelt-Interaktion erhebliches Potenzial, um Chancengleichheitsbemühungen im Sinne einer motivgesteuerten Umweltanpassung auf eine empirisch orientierte Forschungsgrundlage zu stellen. Denn wenn die Geschlechter unterschiedliche motivationale Dispositionen besitzen, dann würde Gleichsetzung die Ungleichheit lediglich verstärken. / Öffnungszeiten: 18 - 19:30 Uhr / Siehe auch: http://www.uni-siegen.de/

Daten ohne Gewaehr

Kontaktdaten: -